"Händels Italienreise", Triokonzert (Musiktheater)

In Kostümen der Barockzeit und mit viel Humor zeigen die drei ihren Zuhörer einen ganz anderen als den gewohnten "Londoner" Händel und haben damit viel Erfolg. Die Freude an dem Konzert überträgt sich schnell auf das Publikum.

 

Werke von Alessandro Marcello, Georg Friedrich Händel, Alessandro Scarlatti, Antonio Vivaldi u.a.

 

Sopran: Cornelia Zerm oder Sylvia Tazberik
Orgel: Arno Schneider oder Andreas Kaiser
Piccolotrompete: Hannes Maczey

 

 

Bildarchiv
Cornelia Zerm, Hannes Maczey und Arno Schneider
Cornelia Zerm, Hannes Maczey und Arno Schneider

Bildarchiv Sylvia Tazberik Andreas Kaiser und Hannes Maczey
     Sylvia Tazberik, Andreas Kaiser und Hannes Maczey

 

Bildarchiv Cornelia Zerm & Hannes Maczey
     Cornelia Zerm und Hannes Maczey

Dauer ca 70 min ohne Pause, 45 und 35 min mit Pause,
auf dem Spielplan seit 2005

 
Detailliertes Programm:
1.Satz Andante aus Konzert d-Moll
 
Alessandro Marcello (1684-1750)
Arie: Chi Piu mi piace il vogli
( aus der Oper "Almira")
 
Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Konzert Nr. 2 in D-Dur
Allegro - Allegro - Andante - Allegro
 
Guiseppe Torelli (1658-1709)
Arien: Si suoni la tromba
Mio tesoro
Rompe sprezza
 
Pietro Alessandro Scarlatti (1660-1725)
Concerto del Signore Vivaldi
Vivace - Adagio - Allegro
 
Johann Gottfried Walther (1684-1748)
Sinfonie in D-Dur aus "ll barcheggio"
Sprituosa e staccato - Allegro -
Andante -Canzona - Allegro
 
Alessandro Stradella (1639-1682)
Arie: Vittoria, Vittoria!
 
Giacome Carissimi (1605 -1674)
Ouvertüre aus der Wassermusik
 
Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Arie: Lascia chio pianga
 
Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Arie: Let the Bright Seraphim
 
Georg Friedrich Händel (1685-1759)

Bildarchiv Hannes Maczey, Cornelia Zerm
Hannes Maczey und Cornelia Zerm